Fertiggaragen überzeugen durch Optik, Funktion und Preis

Fertiggaragen bestehen aus vorgefertigten Wand- und Dachkonstruktionen, einschließlich Garagentor und gegebenenfalls Fenster. Für den Bau von Fertiggaragen werden die unterschiedlichsten Materialien verwendet. Beliebt sind robuste Betonfertiggaragen, Holzgaragen und Stahlfertiggaragen.

Innovative Fertigungsverfahren ermöglichen es heute, die Garage hinsichtlich der Fassadenoptik perfekt an Wohngebäude anzupassen und auch bei der Dachgestaltung sind die unterschiedlichsten Lösungen vom Flachdach, über das begrünte Dach bis hin zur Landhausvariante inzwischen kein Problem mehr.

Eine Fertiggarage kann von der Herstellerfirma schlüsselfertig aufgebaut werden. Besonders kostengünstig ist aber der Selbstbau aus Fertigelementen. Bei Bedarf können auch Einzelgaragen zu Doppelgaragen durch die Verwendung entsprechender Module erweitert werden.

Fertiggaragen lassen sich exakt nach den baulichen Voraussetzungen des Grundstücks fertigen und aufstellen. Ob abschüssiges Gelände oder ein schräger Grenzverlauf – Hersteller warten auch in solchen Sonderfällen mit geeigneten Lösungen auf. Extras wie Innen- und Außenbeleuchtungen, Garagenbelüftung, zusätzliche Fenster und Türen oder elektrisch angetriebene Garagentore können ohne weiteres vereinbart werden.

Im Gegensatz zu herkömmlich errichteten Garagen überzeugen Fertiggaragen durch ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis. Hinsichtlich Größe und Form sind sie ausgesprochen variabel und lassen Raum für individuelle Gestaltungsoptionen. Vorteilhaft ist auch die kurze Bauzeit. Bei entsprechender Bodenvorbereitung kann die Garage innerhalb weniger Stunden errichtet und sofort nach dem Aufstellen genutzt werden. Auf den Internetseiten der Fertiggaragenhersteller können Interessenten wichtige Details und Informationen zu den verschiedenen Modellen erhalten.