Egal ob es regnet, schneit, friert oder die pralle Sonne lacht – unter einem Carport ist Ihr Auto immer gut behütet. Nicht umsonst lautet die deutsche Übersetzung des englischen Begriffes Carport – „Autohafen“. Und wie ein sicherer Hafen geben Carports Fahrzeugen jeder Art auch Schutz und Sicherheit. Dabei ist der Komfort den Carports bieten nicht zu unterschätzen. Dies wird am deutlichsten im Winter sichtbar, wenn Ihre „carportlosen“ Nachbarn im Winter ihre Autos mühevoll enteisen müssen – und Ihnen, als Carport-Besitzer, diese Arbeit erspart bleibt. Dabei können – im Gegensatz zur normalen Garage – unter Carports auch größere Fahrzeuge problemlos geparkt werden, zum Beispiel Campingfahrzeuge oder Kleinbusse.

Witterungseinflüsse nagen am Wert Ihres Autos

Gut, dass ein Carport Ihr Fahrzeug vor allen Wetterlaunen –  und zugleich vor Pollen, Rost, Vogeldreck und klebenden Pflanzensäften schützt. Aber auch Sie, Ihre Mitfahrer und Ihre Besorgungen sind beim Aussteigen unter einem großzügigen Carport-Dach bestens gegen schlechtes Wetter gewappnet. Auch Hobby-Mechaniker bieten Carports allerbeste Arbeitsbedingungen, etwa beim Reifenwechsel, bei Polieren des Autolackes oder beim Schrauben am Motor.

Carports als Doppelcarports, Holzcarports, Stahlcarports oder Reihencarports

Wer mit dem Gedanken spielt ein Carport zu bauen, bzw. bauen zu lassen, dem stehen alle Wünsche offen. Denn Carports gibt es in den verschiedensten Ausführungen und auch in den unterschiedlichsten Dachvarianten. Zum Beispiel mit Flachdach, Satteldach, Ziegeldach oder einem begrünten Dach.

Hilfreich vor der Kaufentscheidung sind in jedem Falle die beiden Buchempfehlungen: Der Gartenplaner. Vorgärten, Carports, Müllstellplätze – planen, entwerfen, kalkulieren. Autor: Marcel Wehland, Verlag: Ulmer. 9,75 €. Garten, Terrasse, Carport: Gestaltung der Außenanlagen leicht gemacht. Autor: Martin Kurz. Verlag: Blottner Verlag. 29,80 €.