Großraumgaragen durch modernen Hallenbau realisieren

Wirtschaftliche Lösungen für zahlreiche Einsatzzwecke stellen Klein-Lagerhallen dar. Sie können sowohl für Industrie, Handel oder private Zwecke genutzt werden sowie auch als Lager- und Produktionshallen, Werkstätten, Büros und natürlich als Garagen, um LKW, PKW und andere Fahrzeuge einzustellen.

Die im modernen Hallenbau gefertigten Kleinlagerhallen sind in ihrer Nutzung nicht nur auf einen Standort beschränkt, sondern können jederzeit durch einfache Demontage anderswo eingesetzt werden. Teilweise findet man auch Anbieter gebrauchter Hallen, was die Kosten für den Hallenbau deutlich senkt.

Es stehen zahlreiche Grundgrößen mit unterschiedlicher Hallenhöhe zur Verfügung, bei Bedarf können moderne Hallen durch Anwendung des Baukastenprinzips zusätzlich erweitert werden, was vor allem Industrie- und Handwerksunternehmen zu schätzen wissen. Ist eine Nutzung als Großgarage vorgesehen, gewährleisten elektrisch betriebene Tore optimale Ein- und Ausfahrten.

Die Mehrzweckhallen werden im Fertigbau aus massiven Fertigteilen (siehe Fertighallen) aufgebaut. Zur Auswahl stehen Stein-Fertigteilsysteme oder auch Stahlhallen, die gleichermaßen schnell montiert werden können. Herstellende Betriebe bieten in der Regel auch einen Aufbauservice an. Fenster und Türen oder Lichtelemente und Tore können je nach Bedarf frei gewählt werden. Auch bei der Auswahl der Dachkonstruktion lassen sich häufig individuelle Vorstellungen berücksichtigen.

Systemhallen versprechen Vorteile in Bezug auf ihre den Bedürfnissen angepasste Größe, auf den leichten Aufbau und auf ihre Preisgestaltung. Durch die vorgefertigten und standardisierten Einzelelemente ist eine hohe Passgenauigkeit und Maßhaltigkeit gegeben. Interessante Angebote der einzelnen Hersteller können im Internet verglichen werden.